Deutscher Gewerkschaftsbund

31.01.2018

DGB: Gute Arbeitsmarktlage nutzen - prekäre Beschäftigungsformen sind verzichtbar

Der DGB Hessen-Thüringen nimmt die Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für den Monat Januar zum Anlass, seine Forderungen nach Abschaffung der sachgrundlosen Befristung sowie die längst überfällige Reform der Minijobs zu erneuern.

„Sowohl die sachgrundlose Befristung eines Arbeitsverhältnisses als auch Minijobs erübrigen sich bei einer solchen Arbeitsmarktlage“, so der Vorsitzende des DGB Hessen-Thüringen, Michael Rudolph.

„Einerseits suchen Betriebe händeringend nach Personal, andererseits verhindern sie durch befristete Arbeitsangebote eine enge Betriebsanbindung. Diejenigen, die ihren Beschäftigten keine berufliche Perspektive bieten, werden bei der Fachkräftesicherung erfolglos sein.“

Zudem verursachten Zukunftsängste Stress und Krankheiten und seien eine große Belastung für die Beschäftigten.

„Die sachgrundlose Beschäftigung muss abgeschafft werden.“

 

Nachfolgend die Pressemeldungen für Hessen und Thüringen im Wortlaut.


Nach oben

DGB Hessen-Thüringen auf facebook

18.09.2017

Kurswechsel Rente: Darum geht's!

Sie benötigen den FlashPlayer (mindestens Version 9) und einen Browser mit aktiviertem JavaScript!

Wanderausstellung "...gerade Dich, Arbeiter, wollen wir!"

Wanderausstelung "...gerade Dich, Arbeiter, wollen wir!"

DGB Hessen-Thüringen


Nach oben

Reichtumsuhr Deutschland

Ein Projekt des DGB Hessen-Thüringen & ver.di Hessen

 

Informationen zur Reichtumsuhr hier 

DGB-Infoservice einblick

Gegenblende