Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 043 - 11.06.2014

Gabriele Kailing zur Wahl als Vorsitzende des DGB-Bezirkes Hessen-Thüringen vorgeschlagen

Der Bezirksvorstand des DGB Hessen-Thüringen hat in seiner ordentlichen Sitzung am 11. Juni 2014 in Frankfurt am Main beschlossen, Gabriele Kailing für den Vorsitz des Bezirkes vorzuschlagen.

Sie wird sich – vorbehaltlich der Bestätigung des Wahlvorschlages durch den DGB-Bundesvorstand am 1. Juli 2014 – am 19. Juli auf einer außerordentlichen Bezirkskonferenz in Bad Hersfeld zur Wahl stellen. Kailing tritt als einzige für das Amt an. Die 50jährige Frankfurterin ist Mitglied der IG BAU. Dort arbeitet sie als Abteilungsleiterin im Vorstandsbereich Baustoff, Forst und Agrar und seit 16.09.2013 im Vorstandsbereich Personal, Baustoff, Forst und Agrar. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter.

Kailing zum Wahlvorschlag: „Ich freue mich über das mir entgegengebrachte Vertrauen des Bezirksvorstandes. Wenn der DGB-Bundesvorstand den Wahlvorschlag bestätigt, haben 100 Delegierte aus Hessen und aus Thüringen mit ihrer Stimme am 19. Juli 2014 in Bad Hersfeld das letzte Wort.“

Wird Gabriele Kailing am 19. Juli gewählt, leiten sie und der stellvertretende Vorsitzende, Sandro Witt, den Zwei-Länder-Bezirk als geschäftsführender Vorstand.

Nötig geworden ist die Neuwahl des Bezirksvorsitzes durch die Wahl des bisherigen Vorsitzenden, Stefan Körzell, in den DGB-Bundesvorstand am 12. Mai 2014. Das Vorschlagsrecht für den Vorsitz haben die acht im Bezirk vertretenen Gewerkschaften ver.di, IG Metall, IG BCE, IG BAU, GEW, GdP, NGG und EVG. Der Vorschlag muss vom DGB-Bundesvorstand bestätigt werden. Es gibt laut Satzung keine Regelung über Herkunft, Geschlecht oder Gewerkschaftszugehörigkeit eines/r Vorsitzenden.

In einer ergebnisoffenen Findungsphase durch den Bezirksvorstand war seit der Wahl Körzells eine Nachfolge gesucht worden.

Hinweis

Der Bezirksvorstand des DGB Hessen-Thüringen http://hessen-thueringen.dgb.de/uber-uns/vorstaende/bezirksvorstand-hessen-thuringen

Lebenslauf
Geboren  9. Februar 1964 in Gelnhausen 
 Familienstand 

 verheiratet, eine Tochter

1980

Realschulabschluss an der Friedrich-August-Genth-Schule in Wächtersbach

1980–1983      

Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten

1983  

Eintritt in die Vorgängerorganisation der IG Bauen-Agrar-Umwelt

(IG Bau-Steine-Erden; IG BSE)

1983 – 1989

Verwaltungsangestellte im Bezirksverband Gelnhausen und im Bundesvorstand,
 Abteilung Tarifpolitik der IG BSE

1984 – 1991

 Mitglied im Ortsverbandsvorstand Wächtersbach

1984 – 1988      

stellv. Vors. Fachgruppe Angestellte

1984 – 1991 

Jugendarbeit im Bezirksverband Gelnhausen

1985 – 1991

Mitglied im Bezirksvorstand Bezirksverband Gelnhausen

1988 – 1998

Grund- und Aufbauseminare für die Arbeit von Jugend- und Auszubildendenvertretungen und Gesamtjugend-und Auszubildendenvertretungen

1989 – 1991

Besuch der Akademie der Arbeit und Ausbildung zur Gewerkschaftssekretärin

1990 – 1998       

Leitung von Rhetorikseminaren

1992 – 1998  

Bundesjugendsekretärin

1999 – 2001    

Projektleiterin im Organisationsentwicklungsprozess für das Projekt „Auszubildende werben – JAV’en wählen“

2001 – 2011 

Fachreferentin Tarifpolitik und Koordinatorin für den Vorstandsbereich Baustoffindustrie

2002 – heute   

Seminare für die Arbeit und Funktion von Tarifkommissionsmitgliedern

2011 – heute

Abteilungsleiterin im Vorstandsbereich Baustoff, Forst und Agrar und seit 16.9.2013 im Vorstandsbereich Personal, Baustoff, Forst  und Agrar

        

Derzeitige Aufgabenbereiche

  • Führung von Tarifverhandlungen in der Baustoffindustrie
  • Strategieentwicklung und Förderung der Betriebs- und Branchenerschließung und Branchenpolitik
  • Beratung und Betreuung Gesamt- und Konzernbetriebsräte
  • Koordination und Personalführung im Vorstandsbereich

Aufsichtsratsmandate

2003 – 2008      Lafarge / Monier GmbH
seit 2014          HeidelbergCement AG

Parteizugehörigkeit

seit 1986          Mitglied der SPD


Nach oben

Kontakt

So er­rei­chen Sie uns
dgb / ske
DGB Hessen-Thüringen Abteilung Öffentlichkeitsarbeit Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77 60329 Frankfurt Telefon 069-27300552 oder 51 Telefax 069-27300555
weiterlesen …