Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 024 - 01.05.2018

1. Mai 2018 in Hessen und Thüringen: 28 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit

„28 400 Menschen sind heute im DGB-Bezirk Hessen-Thüringen auf die Straße gegangen, 19 500 davon in Hessen und 8 900 davon in Thüringen. Wir sind mit den Teilnehmerzahlen sehr zufrieden.“ So bewertet der Vorsitzende des DGB Hessen-Thüringen, Michael Rudolph den 1. Mai 2018.

„Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit sind zentrale Werte der Gewerkschaftsbewegung, unter deren Vorzeichen wir uns tagtäglich für die gleichberechtigte Teilhabe von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Wirtschaft und Gesellschaft stark machen. Die Belange der Menschen müssen maßgeblich sein für politisches und wirtschaftliches Handeln, nicht Macht- und Profitgier.“

Die Stärkung der Tarifbindung, die Ausweitung der Mitbestimmung, die Umverteilung von Einkommen und Vermögen – etwa für mehr Investitionen in Infrastruktur, Bildung und Soziales – würden dazu in erheblichem Maße beitragen. Die Umsetzung ist eine Frage des politischen Willens, so Rudolph.

Sandro Witt, stellv. Vorsitzender des DGB Hessen-Thüringen, fügt hinzu: „Der 1. Mai im Bezirk ist in diesem Jahr ohne Auseinandersetzungen mit Neonazis oder Rechtspopulisten verlaufen. Wir danken den Kolleginnen und Kollegen der Polizei, die heute ihren Dienst getan haben und als Ansprechpartner zur Verfügung standen. Gemeinsam mit vielen engagierten und couragierten Menschen, Einzelpersonen ebenso wie Bündnispartnern, ist es uns gelungen, den 1. Mai als unseren Tag gegen Neonazis und Rechtspopulisten zu behaupten. Am Vortag des 85. Jahrestages der Zerschlagung der Gewerkschaften durch die Faschisten haben wir gezeigt, dass wir keine Kompromisse machen.“

Der DGB und die Gewerkschaften kämpfen gegen Rechts und rechtspopulistisches Denken und Handeln, gegen Rassismus und Intoleranz. Alle Menschen sind dazu aufgerufen, sich stark zu machen für die Gestaltung einer demokratischen und freien, sozialen und gerechten Gesellschaft in Deutschland und in Europa.

Hinweis: Zahlen – Daten – Fakten

Insgesamt 77 Veranstaltungen haben zum 1. Mai in Hessen und Thüringen stattgefunden. In Hessen waren es 45, in Thüringen 32.

Die zentrale hessische Veranstaltung fand in Darmstadt statt, wo der Vorsitzende des DGB-Bezirkes Hessen-Thüringen, Michael Rudolph, vor rund 1 700 Menschen sprach.

In der thüringischen Hauptstadt Erfurt eröffnete Sandro Witt, stellvertretender DGB-Bezirksvorsitzende Hessen-Thüringen, die 1.-Mai-Veranstaltungen. Dort nahmen rund 3 000 Menschen teil.

Einzelne Teilnehmerzahlen in weiteren Städten Hessens und Thüringens

Hessen

  • Frankfurt 6 000
  • Kassel 2 000
  • Marburg 1 000
  • Fulda 600

Thüringen

  • Jena 1 500
  • Weimar 500
  • Saalfeld 500
  • Eisenach 450

 


Nach oben

Kontakt

So er­rei­chen Sie uns
dgb / ske
DGB Hessen-Thüringen Abteilung Öffentlichkeitsarbeit Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77 60329 Frankfurt Telefon 069-27300552 oder 51 Telefax 069-27300555
weiterlesen …