Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 047 - 10.07.2017

DGB und GdP begrüßen Sonderurlaub für Polizistinnen und Polizisten in Thüringen

Der DGB und die GdP weisen auf die extremen Belastungen der Polizistinnen und Polizisten beim Einsatz rund um den G 20-Gipfel hin.

Gabriele Kailing, Vorsitzende des DGB-Hessen-Thüringen, hebt hervor: „Als Zeichen der Wertschätzung erwarten wir von den Innenministern als Dienstherren einen gewissen Ausgleich. Wohlwissend, dass es eine vollständige Entschädigung nicht geben kann.“

Daher begrüßen der DGB und die GdP Thüringen das Signal des Innenministers von Thüringen, Dr. Holger Poppenhäger, einen Tag Sonderurlaub als Zeichen der Wertschätzung zu gewähren.  

Kai Christ, Vorsitzender der GdP Thüringen, betont: „Nachdem die Beamtinnen und Beamten der Bereitschaftspolizei in den vergangenen drei Tagen insgesamt mit knapp sechs Stunden Schlaf auskommen mussten, reicht es einfach nicht, lediglich verbal ihre Leistung zu würdigen. Als Dank für den harten Einsatz beim G 20-Gipfel in Hamburg ist dieser freie Tag sehr willkommen.“


Nach oben

Kontakt

So er­rei­chen Sie uns
dgb / ske
DGB Hessen-Thüringen Abteilung Öffentlichkeitsarbeit Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77 60329 Frankfurt Telefon 069-27300552 oder 51 Telefax 069-27300555
weiterlesen …