Deutscher Gewerkschaftsbund

01.12.2015

Der Arbeitsmarkt im Bezirk im November

Aus Sicht des DGB ist damit zu rechnen, dass der positive Trend am Arbeitsmarkt im kommenden Jahr vorbei ist, wenn die Integration von Flüchtlingen und Langzeitarbeitslosen nicht endlich vorangebracht wird.

Der Versuch, geltende Standards bei Entlohnung oder Sozialleistungen auszusetzen bzw. abzuschaffen, trage nicht zur Lösung des Problems bei. Permanente Angriffe auf den Mindestlohn oder das Asylbewerberleistungsgesetz verstärkten soziale Ungleichheit und gefährden den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Erste Untersuchungen hätten gezeigt, dass Flüchtlinge hauptsächlich wegen der Sprachbarriere oder nicht anerkannter Qualifikationen vorwiegend in prekären Beschäftigungsverhältnissen angenommen werden.

Nachstehend die Pressemeldungen für Hessen und Thüringen im Wortlaut


Nach oben
26.01.2016
Wich­ti­ge In­fos und Do­ku­men­te rund um die The­men Flucht und Mi­gra­ti­on
Colourbox
Gewerkschaften machen sich stark für eine solidarische Flüchtlingspolitik. Wir haben Infomaterial zur Flüchtlingspolitik und Argumente für eine Willkommenskultur aus dern DGB und seinen Mitgliedsgewerkschaften zusammengestellt.
weiterlesen …

03.12.2015
Spen­den­auf­ruf Flücht­lin­ge
Gewerkschaften helfen e.V.
zur Webseite …

16.03.2005
Ar­bei­ten in Deutsch­lan­d: Grund­be­grif­fe und wich­ti­ge Rech­te
Flyer zum Download auf Deutsch, Arabisch und Englisch
DGB
weiterlesen …

15.10.2015
DGB: Für ei­ne so­li­da­ri­sche Flücht­lings­po­li­ti­k, die Per­spek­ti­ven schafft
Colourbox
Der Bezirksvorstand des DGB Hessen-Thüringen hat in seiner heutigen Sitzung einstimmig ein Positionspapier „Für eine solidarische Flüchtlingspolitik, die Perspektiven schafft“ verabschiedet.
Zur Pressemeldung

04.09.2015
Ge­mein­sa­mes so­zia­les Wort zum Um­gang mit Flücht­lin­gen
Takver / flickr.com, CC BY-SA 2.0
Gabriele Kailing, Bezirksvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes Hessen-Thüringen und Sandro Witt, Vorsitzender der DGB Landesvertretung Thüringen, gehören zu den Erstunterzeichnern eines aktuellen gemeinsamen Sozialen Wortes der Thüringer Religionsgemeinschaften, des Verbandes der Wirtschaft Thüringen und des DGB.
weiterlesen …