Deutscher Gewerkschaftsbund

Handwerkspolitik

Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften vertreten die Interessen der Beschäftigten im Handwerk. Die wirtschafts-, berufsbildungs- und beschäftigungspolitische Bedeutung des Handwerks wird politisch begleitet. Die handwerkliche Selbstverwaltung im Bereich der Klein- und Mittelbetriebe gilt es zu sichern und weiterzuentwickeln. Hierbei ist der Grundsatz zu beachten, dass für mitgliedernahe Aufgaben nicht der DGB, sondern die Mitgliedsgewerkschaften zuständig sind. Die bewährte Arbeitsteilung lautet: Die Mitgliedsgewerkschaften sind nicht nur für die Mitgliederbetreuung und die Wahrnehmung der betrieblichen Aufgaben, sondern auch für die Handwerksinnungen und die dort vorhandenen Mitwirkungsmöglichkeiten der ArbeitnehmerInnen zuständig.


Nach oben

1. Mai 2017: Wir sind viele, wir sind eins.
Sie benötigen den FlashPlayer (mindestens Version 9) und einen Browser mit aktiviertem JavaScript!