Deutscher Gewerkschaftsbund

Handwerkspolitik

Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften vertreten die Interessen der Beschäftigten im Handwerk. Die wirtschafts-, berufsbildungs- und beschäftigungspolitische Bedeutung des Handwerks wird politisch begleitet. Die handwerkliche Selbstverwaltung im Bereich der Klein- und Mittelbetriebe gilt es zu sichern und weiterzuentwickeln. Hierbei ist der Grundsatz zu beachten, dass für mitgliedernahe Aufgaben nicht der DGB, sondern die Mitgliedsgewerkschaften zuständig sind. Die bewährte Arbeitsteilung lautet: Die Mitgliedsgewerkschaften sind nicht nur für die Mitgliederbetreuung und die Wahrnehmung der betrieblichen Aufgaben, sondern auch für die Handwerksinnungen und die dort vorhandenen Mitwirkungsmöglichkeiten der ArbeitnehmerInnen zuständig.


Nach oben