Deutscher Gewerkschaftsbund

WISO-Info

11.02.2013

WISO-Info

Teaser-Diagramm

© DGB

Gewerkschaftliche Informationen zu Wirtschafts- und Sozialpolitik
Kommentare - Interviews - Analysen - Berichte

Die elektronische Zeitschrift WISO-Info behandelt sozial-, struktur- und wirtschaftspolitische Themen aus gewerkschaftlicher Sicht mit regionalem Fokus. Sie wird vom Arbeitskreis für Wirtschafts- und Strukturpolitik bei den DGB-Bezirken Hessen-Thüringen und Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt herausgegeben und erscheint unregelmäßig etwa drei- bis viermal pro Jahr.

Die Ausgaben können hier als PDF-Dateien heruntergeladen werden oder im kostenfreien E-Mail-Abo bezogen werden. Für das Abo bitte eine E-Mail an wiso-info@dgb.de senden.

Die zweite Ausgabe des WISO-Info im Jahr 2016 enthält einen Kommentar von Lea Arnold zur Rolle des Staates in der frühkindlichen Bildung, ein Interview mit Mireia Gomez und Barbara Winkelmann über Beratung für mobile Beschäftigte sowie die Artikel "Rolle regionaler Akteure und Banken in der Energiewende", "Warum Niedersachsen eine Ausbildungsgarantie braucht", "Handlungsmöglichkeiten in Deutschland und Frankreich bei Betriebsänderungen", "Lässt sich Privatisierung in der Daseinsvorsorge ausbremsen?" sowie "Investitionsschutz im transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP".

WISO-Info-Nr-1-2015.pdf (PDF, 710 kB)

Die WISO-Info enthält: einen Kommentar von Hartmut Meine über "Pegida" als Herausforderung für die politische Bildung; ein Interview mit Jens Berger über Vermögensverteilung und Vermögensungleichheit; Zehn Hartz IV in Niedersachsen - Bilanz eines Irrweges und vieles mehr.

WISO-Info 4/2014 (PDF, 617 kB)

Die WISO-Info enthält einen Kommentar von Gabriele Kailing über die hessische schwarz-grüne Sparpolitik, ein Interview mit Ricard Bellera I Kirchhoff und Silvia Grünig über den Widerstand gegen TTIP in Katalonien sowie Artikel zu den Themen: Der Schienenpersonennahverkehr in Sachsen-Anhalt; Hessische Clusterpolitik: Zeit für eine Neuausrichtung! sowie über Mobile Beschäftigte in Deutschland zwischen prekärer Beschäftigung und Ausbeutung.

WISO-Info 3/2014 (PDF, 538 kB)

Die WISO-Info enthält einen Kommentar von Herbert Grimberg über den allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn; ein Interview mit Volker Telljohann über das Verhältnis von Arbeitgebern und Gewerkschaften in Italien; sowie mit den Artikeln: Zur Entwicklung der Landesfinanzen in Thüringen; Kritische Bemerkungen zum Kommunalbericht des Hessischen Rechnungshofs; Krieg der Generationen? Es gibt keine Generationen!; Wie die staatliche Unterfinanzierung des Pflegesektors informelle und prekäre Arbeit begünstigt; Zwei Buchbesprechungen bilden das Schlusslicht der Ausgabe.

WISO-Info Nr. 2/2014 (PDF, 597 kB)

Die WISO-Info enthält diesmal einen Kommentar von Christel Degen zu Fragen einer sozial-ökologischen Strukturpolitik nach 2019, ein Interview mit Christoph Scherrer über das EU-US-Freihandelsabkommen sowie Artikel über die Industrie in Hessen, über Politische Pakte und Allianzen in Sachsen-Anhalt sowie über das Rentenpaket und über die Krisenpolitik in der EU.

WISO-Info Nr. 1/2014 (PDF, 492 kB)

Die 10-jährige Jubiläumsausgabe des WISO-Info enthält diesmal einen Kommentar von Hartmut Tölle über den Zusammenhang zwischen Freihandelsabkommen und Vergabegesetzen, ein Interview mit Andreas Fischer-Lescano über Menschenrechtsverletzungen durch die Troika, sowie Artikel über die schwarz-grüne Koalition in Hessen, über die Stadt Bremerhaven sowie über informelle Beschäftigung im globalen Maßstab.












Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Statt Deutschland-Rente: Rentenniveau muss wieder erhöht werden
Die Vorsitzende des DGB Hessen-Thüringen, Gabriele Kailing, fordert eine Stärkung der gesetzlichen Rente. Die sogenannte Deutschland-Rente hingegen sei nicht zukunftstauglich. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB: Geschönte Schutzschirmbilanz kein Grund zum Jubeln!
Nach Auffassung des DGB-Bezirks Hessen-Thüringen ist die heute vom hessischen Finanzminister Dr. Thomas Schäfer vorgelegte Bilanz geschönt. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Fünf Jahre Schuldenbremse: Politik gegen jede Vernunft
Die Bilanz des DGB Hessen-Thüringen nach fünf Jahren Schuldenbremse in der hessischen Verfassung lautet: Die Schuldenbremse ist Politik gegen jede Vernunft. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten