Deutscher Gewerkschaftsbund

02.09.2014
Ein Camp-Tagebuch

Politik, Party und gemeinsame Aktionen

Die DGB Jugend Frankfurt auf Jugendcamp in der Türkei im August 2014

DGB Jugend Frankfurt am Main – Bildungsreise vom 01.08.2014 – 10.08.2014 zum Internationalen Jugendcamp nach Dikili – Izmir – Türkei

 

01.08.2014 Anreise

Die DGB Jugend Frankfurt traf sich am Frankfurter Flughafen zum gemeinsamen Abflug nach Izmir und erreicht den Zielort am Nachmittag, wo wir vom Jugendsekretär Baran in Empfang genommen wurden.

Da die sofortige Anreise in das 1 ½ Stunden entfernte Dikili nicht sofort möglich war, nutzte die DGB Jugend den übrigen Tag mit der Akklimatisierung am Ankunftsort und übernachtete in einem Hotel in Izmir. Unser Abendprogramm belief sich auf ein Besuch der Altstadt, einem abendlichen Kennenlernen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer die sich noch nicht kannten und der kritischen Begutachtung des Veranstaltungsortes wo am darauffolgenden Tag Erdogan eine Wahlveranstaltung durchführen wollte.

 

02.08.2014 Anreise Camp Tag 1

Nach erneuter kritischer Begutachtung der Wahlkampfveranstaltung, bei der aus allen Teilen der Provinz Izmir interessierte Teilnehmer mit Bussen herbei geschafft und mit Propagandamaterial ausgestattet werden mussten, fuhren wir wir ins Camp nach Dikili. Dort wurden wir freundlich vom Organisationsteam begrüßt und in unsere Unterkünfte, sowie den Ablauf der kommenden Woche eingewiesen. Der obligatorische Ablauf der Woche bestand aus einem geregelten Tagesablauf aus Frühstück, Arbeitsgruppen, Mittagessen, Foren, Seminare, Abendessen, Kulturprogramme die selbst organisiert oder durch Künstler abgehalten wurden.

Nach der Ankunft und dem Einrichten in unseren Zelten trafen wir uns mit anderen deutschsprachigen Gruppen zu einem ersten Kennenlernen. Bei der abendlichen Eröffnungsfeier sprach unser Kollege Martin, von der EVG, ein Grußwort von der DGB Jugend Delegation aus und stellte die DGB Jugend den knapp 3000 restlichen TeilnehmerInnen aus der gesamten Welt vor.

 

03.08.2014 Camp Tag 2

Zu Beginn dieses Tages wurde die DGB Jugend Frankfurt zu ihrem ersten Verantwortungsbereich zugeführt und musste sich zusammen mit der DIDF Jugend um die Vorbereitung des Frühstücks und dessen Ablauf kümmern, anschließend gab es ein erstes Treffen mit dem Gebietssekretär der Provinz Izmir des Gewerkschaftsdachverbandes DISK und ein erster Austausch über die Fragen der Organisierung der Gewerkschaft, Repressionen und Entlassungen von Gewerkschaftsmitgliedern durch Arbeitgeber, Arbeitsschutz und Verdienst. Ein weiteres Treffen wurde vereinbart.

Die Arbeitsgruppen wurden durch unsere Delegation gut besucht, der Arbeitskreis zur politischen Ökonomie fand großen Zuspruch und behandelte grundlegende Fragen über die systematischen Zusammenhänge des kapitalistischen Systems und den Auswirkungen der seit 2007 herrschenden Wirtschaftskrise.

Im anschließenden Forum zur Arbeiterbewegung, wo speziell Kollegen aus dem Bergwerk in Soma zu den Ursachen uns Auswirkungen des Bergwerksunglücks sprachen, Fabrikarbeiter über Solidaritätsarbeit und Unterstützung von Streiks durch andere Betriebe berichteten, konnte auch Heiko eine kurze Rede über die Lage der deutschen Gewerkschaften abhalten und die internationale Solidarität der arbeitenden Klasse untereinander zum Ausdruck bringen.

Am abendlichen Seminar konnte sich eine türkische Arbeiterpartei den unterschiedlichen Delegierten vorstellen und sie zum Besuch des Camps begrüßen. Unser abendliches Programm endete mit einem Besuch der Stadt Dikili.

 

04.08.2014 Camp Tag 3

Zu Beginn des Tages folgte der Besuch der unterschiedlichen Arbeitsgruppen, in der AG politische Ökonomie wurde über die Ursprünge und Zusammenhänge der seit 2007 andauernden Wirtschaftskrise gesprochen und welche Auswirkungen diese speziell auf die Türkei hat und wie die Situation der syrischen Flüchtlinge in der Türkei ist, die ähnlich wie in Deutschland aus Rumänien stammenden Arbeiter auf den Baustellen stark ausgebeutet werden.

Im anschließenden Forum über Widerstand und Jugendbewegung hatten sich Rednerinnen aus der Türkei, Brasilien, Tunesien und Niko für die DGB Jugend aus Deutschland zu Wort gemeldet und über die Entwicklungen und Bewegungen vor Ort berichtet.

Dies schaffte einen wichtigen Überblick aus den Erfahrungsschätzen der dort geführten sozialen Kämpfen und es herrschte ein reges Interesse daran über die Situation in Deutschland zu erfahren, da in den entsprechenden Medien ein Bild gezeichnet wird, dass es keine Probleme in Deutschland gäbe.

Im Anschluss folgte ein Treffen mit einigen politisch organisierten Aktivisten aus Ankara, die einen Überblick über die Kämpfe in Deutschland erhalten wollten. Der abendliche Ausklang verlief mit einem einem Seminar über politische Bildung.

 

05.08.2014 Camp Tag 4

Um auch die kulturelle Bildung nicht zu vernachlässigen besuchten wir das mehrere Stunden entfernte Weltkulturerbe Ephesos, dass mit seiner Architektur und Konstruktion nicht nur die Bau´ler unter uns begeistern konnte. Anschließend fuhren wir zum nahegelegenen Bergdorf Sirince, um vor Ort eine berühmte Winzerei zu besichtigen und einer fachspezifischen Beratung durch die NGG zu unterziehen.

Der Abend fand seinen Ausklang, als wir uns am späteren Abend mit der Rückkehr im Camp mit zwei syrischen Flüchtlingen trafen, die uns ihre Sicht, Erfahrungen und das Erlebte im syrischen Bürgerkrieg schilderten.

 

06.08.2014 Camp Tag 5

 

Nach dem Besuch der entsprechenden AG´s gab es wieder einen regen Austausch über die Arbeitsverhältnisse in Deutschland und der Türkei, das weit in das stattfindende Schüler Forum hineinreichte., weshalb wir dieses aus entsprechenden Gründen nicht besuchten. Das anschließende Gruppentreffen aller aus Frankfurt anwesenden Teilnehmer ergab, dass die Terminplanungen im Camp wenig Flexibilität für spontane Treffen oder eigene Veranstaltungen ermöglicht und auch wenig Zeit für Freizeitaktivitäten bliebe. Wir haben uns jedoch kurzerhand entschlossen die erste Probe für unseren Auftritt auf der großen Bühne am Strand für den Europaabend vorzubereiten, bei dem wir mit unseren europäischen Genossen Arbeiterlieder singen, Gedichte vortragen und ein Theaterstück aufführen wollen.

Nach dem Abendessen gab es ein entsprechendes mehrstündiges Treffen der Gruppen aus Europa, sowie eines speziell mit Österreich. Der Abend klang mit Eriks Geburtstagsparty und einem Treffen mit kurdischen Freunden zeitgleich aus.

 

07.08.2014 Camp Tag 6

Nach dem Frühstück trafen wir uns mit einer Reihe von Gewerkschaftern und Gewerkschaftssekretären und sprachen über die unterschiedlichen Arbeitsbedingungen in Deutschland und der Türkei. Auch die Rolle der Gewerkschaften wurde rege diskutiert, wir erfuhren unter welchen Bedingungen die Gewerkschaften in der Türkei arbeiten und konnten über die Bedingungen in Deutschland sprechen und die Situation vergleichen. Auf diesem Wege wurden wir auf Wunsch eines Gewerkschaftssekretärs in das nahegelegene Bergwerk in Soma eingeladen, um als internationale Beobachterdelegation die Delegiertenwahlen des arbeitgebernahen Gewerkschaftsverbandes Türkis zu beobachten. 

Im Verlauf des Tages fanden wir noch Gelegenheit mit parteipolitisch engagierten Menschen über die Politik in der Türkei zu sprechen, welchen Bedingungen sie unterworfen sind und wie sie in der Opposition zur aktuellen Politik auf eine Veränderung hinarbeiten.

 

08.08.2014 Camp Tag 7 #SOMA

Noch vor dem Frühstück machten wir uns nun auf den Weg in das Bergwerk nach Soma, wo im Frühjahr diesen Jahres aufgrund von Sicherheitsmängeln 301 Bergarbeiter ihr Leben lassen mussten. Wir wurden am Vortag von Gewerkschaftern gebeten, eine Delegiertenwahl des arbeitgebernahen Gewerkschaftsdachverband Türkis zu beobachten, weil erhebliche Manipulationsvorwürfe im Raum standen. In Soma angekommen, wurden wir nach langen Gesprächen vom bewaffneten Sicherheitsdienst zum nächsten Werkstor begleitet, aber dort wurden auch nach längeren Diskussionen nicht weiter in das Gelände vorgelassen. Vorgeschobene Gründe der Arbeitssicherheit verdeutlichten uns, dass Demokratie an den Toren einer Fabrik endet. Der zuständige Gewerkschafter berichtete uns derweil, dass neben den Wahlurnen die Geschäftsführer des Betriebes die Beschäftigten einschüchtern, um das Ergebnis der Wahl entsprechend zu Beeinflussen. Wir lernten auf dem Vorplatz des Tores auch einen Kumpel kennen, der die Tragödie von Soma nur überlebte, weil er erst nach seinen Kumpels in den Schacht steigen wollte, um seine Zigarette noch zu Ende zu rauchen.

Wir kündigten an, zum Schichtwechsel wieder erscheinen zu wollen und fuhren nun zu zwei Gesprächen in nahegelegene Dörfer, um uns mit Bergleuten zu Gesprächen zu treffen. Bei den unterschiedlichen Arbeitervereinen sprachen wir über die Möglichkeiten Solidarität zu leisten, wie die Arbeitsbedingungen im Bergwerk sind und darüber, wie deutsche Gewerkschaften Druck aufbauen sollen, dass die Arbeitsbedingungen in türkischen Bergwerken verbessert werden sollen. Ein wichtiges Thema in unseren Auseinandersetzungen war auch die Frage der Organisierung und wie sich die türkischen Kollegen weiter zusammenschließen können und dass deutsche Gewerkschaften auch in diesem Falle eine entsprechende Unterstützung leisten sollten.

Den Abend haben wir mit einem gemeinsamen Essen begonnen, um die Eindrücke die wir hatten austauschen zu können. Das abendliche Programm, unser Auftritt am Europaabend haben wir mit unserer Darbietung von Arbeiterliedern ausklingen lassen.

 

09.08.2014 Camp Tag 8 - Abreise

Den letzten Tag nutzen wir nochmal, um uns von unseren Bekanntschaften und neu gewonnenen Freunden zu Verabschieden und uns auf unsere Heimreise vorzubereiten.

 

10.08.2014 – Abflug


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Bildungsprogramm DGB Jugend Hessen für 2017 erschienen
Das Bildungsprogramm der DGB-Jugend Hessen für 2017 gibt es in den DGB-Jugendbüros gedruckt und hier als pdf. weiterlesen …
Pressemeldung
Erwachsenenbildung: Gesetzentwurf mit großem Nachbesserungsbedarf
Aus Sicht des DGB und der Gewerkschaften gibt es Korrekturbedarf bei der Novellierung des Thüringer Erwachsenenbildungsgesetzes. Sandro Witt, stellv. Vorsitzender des DGB Hessen-Thüringen zeigt sich am Rande der Anhörung dazu im Thüringer Landtag jedoch zuversichtlich, dass der Bedarf vom Gesetzgeber gesehen werde. Zur Pressemeldung
Artikel
Sommercamp 2016
Einmal im Jahr trifft sich die DGB-Jugend Hessen Thüringen für ein Wochenende in der Mitte von Hessen-Thüringen. Politik, Kreatives, Konzert & Party mit jungen Gewerkschafter*innen steht auf unserem Programm. Komm mit uns ins mittelhessischen Grünberg, bring deine Freunde & jede Menge gute Laune mit. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten