Deutscher Gewerkschaftsbund

09.12.2017

Lebensläufe der RegionsgeschäftsführerInnen des DGB Bezirkes Hessen-Thüringen

Renate Licht

Renate Licht

Renate Licht

10.11.1963 in Hildburghausen
Familienstand: verheiratet, keine Kinder
Gewerkschaft: IG Metall und ver.di

Schule und Ausbildung

  • 1970 – 1980       10-klassige allgemeinbildende Oberschule
  • 1980 – 1982       Berufsausbildung zur Facharbeiterin
                              für Textiltechnik
  • 1988 - 1990       Studium der Gesellschaftswissenschaften an der
                              Gewerkschaftshochschule in Berlin-Bernau
  • 2003 – 2005       Berufsbegleitendes Studium an der
                              Sozialakademie Dortmund

Berufserfahrung

  • 1982 - 1988        FA für Textiltechnik im VEB Netz- und Seilewerke Heidenau,
                               Werk Hildburghausen
  • 1990                   Gewerkschaftssekretärin der IG Metall (Ost) in Hildburghausen
  • 1991 - 1994        Gewerkschaftssekretärin der IG-Metall Verwaltungsstelle Saalfeld
  • 1994 - 2002        Stellvertretende Vorsitzende des DGB-Landesbezirkes Thüringen in Erfurt
  • 2002 - 2005        Personalleiterin des DGB-Bezirkes Hessen-Thüringen in Frankfurt/Main
                               und zuständig für berufliche Bildung in Hessen
  • 2005 - 2009        DGB Vorsitzende der Region Ostthüringen in Gera
  • 2009 - 2014        Regions- und Landesvorsitzende des DGB Thüringen in Erfurt
  • 2010 - 2014        stellvertretende Bezirksvorsitzende DGB Hessen-Thüringen
  • seit 2014             Regionsgeschäftsführerin der DGB Region Thüringen,
                               im DGB-Bezirk Hessen-Thüringen zuständig für Frauen- und
                               Gleichstellungspolitik

Ehrenamtliche Tätigkeit

  • Ehrenamtliche Richterin am Landesverfassungsgericht Thüringen
  • Mitglied der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland
  • Vorsitzende des JobCenter-Beirates Erfurt, altern. Vorsitzende des Verwaltungsausschusses der Arbeitsagentur Erfurt, Jena und Nordhausen und viele weitere ehrenamtliche Funktionen, die aus der Tätigkeit beim DGB hervorgehen

 


 

Ulrike Eifler

Ulrike Eifler

Ulrike Eifler

28.08.1975 in Eberswalde (Brandenburg)
Gewerkschaft: ver.di

Schule und Ausbildung

  • 1982-1992          Polytechnische Oberschule „Karl Marx“
  • 1992-1995          Abitur Westend-Gesamtschule
  • 1995-1998          Studium Philosophie/ Politologie/
                               Interkultur. Kommunikation in Chemnitz
  • 1998-2003          Studium Politologie/ Sinologie in Marburg

Berufserfahrung

  • 1998-2006          Studentische Aushilfe in Gastronomie, Verkauf, Reinigung, Produktion,
                               Marktforschung
  • 2003-2004          Studentische Hilfskraft und Tutorin „Klassisches Chinesisch“
  • 2006-2009          Wahlkreismitarbeiterin Werner Dreibus, MdB (DIE LINKE)
  • 2006-2007          Redakteurin „marburgnews“ und Rezensentin bei „Hörbuchtipps“
  • 2009-2010          Jugendsekretärin DGB Nordbayern
  • 2010-2012          Jugendbildungsreferentin DGB Mittelhessen
  • 2012-2014          Organisationssekretärin DGB Mittelhessen
  • seit 2014             Regionsgeschäftsführerin DGB Südosthessen

Ehrenamtliche Tätigkeit

Ehrenamtliche Funktionen, die aus der Tätigkeit beim DGB hervorgehen, insbesondere in der regionalen Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik sowie in der regionalen politischen Bildungsarbeit; Ehrenamtliche Sozialrichterin Sozialgericht Marburg; Ehrenamtliche Arbeitsrichterin Arbeitsgericht Offenbach; Aktives Parteimitglied DIE LINKE, Stellvertretende Vorsitzende VVN-BdA im Main-Kinzig-Kreis.

 


 

Jürgen Planert

Jürgen Planert

Jürgen Planert

17.06.1958 in Lampertheim (Kreis Bergstraße)
Familienstand: verheiratet, 2 Kinder
Gewerkschaft: ver.di

Schule und Ausbildung

  • 1974                     Realschule (Abschl. Gesamtschule)
  • 1977                     Abitur
  • 1977 – 1979          Zivildienst, Pflegehelfer
  • Studium der Politik- und Wirtschaftswissenschaften und
  • Pädagogik an der Universität Marburg; abgeschlossen mit Diplom 1984

Berufserfahrung

  • 1983 - 1987        Arbeit als AV- und Medienpädagoge
  • 1985 - 2002        Bildungsreferent Abteilung Jugend und Berufliche Bildung des DGB
  • 2002 - 2003        DGB Gewerkschaftssekretär (kommis. Regionsvorsitzender)
  • 2003 - 2014        Regionsvorsitzender der DGB Region Südhessen
                              (Wahlen Regionsdelegiertenkonferenzen 2003, 2005 und 2009)
  • seit 2014             Regionsgeschäftsführer DGB Südhessen

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Fachbereichsrat, ASTA- Referent (Studienzeit)
  • Vorstand Arbeitsgemeinschaft für Gewerkschaftliche Fragen (AGF) bis 1984
  • 1979 – 1984       Ehrenamtlicher Jugendbildungsreferent
  • 1977 – 1983       Sozialer Friedensdienst
  • 1978 – 1985       KDV- Beratung
  • 1990 – 2012       Elternverein und- initiative, Elternvertreter
  • seit 2012            Energiegenossenschaft
  • seit 1983            Friedensgesellschaft

Versch. Vereinstätigkeiten (Trägerverein Ausbildungswerkstatt, Sport, Kultur);  Vorstand Arbeit und Leben, DGB Bildungswerk (regionale Bildungswerke etc.) und viele weitere ehrenamtliche Funktionen, die aus der Tätigkeit beim DGB hervorgehen, insbesondere in der regionalen Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik

 


 

 

Matthias Körner

Matthias Körner

Matthias Körner

7.04.1969 in Kassel
Familienstand: Verheiratet, 2 Kinder
Gewerkschaft: EVG

Schule und Ausbildung

  • Realschulabschluss an der Gesamtschule Guxhagen
  • (Schwalm-Eder-Kreis)
  • Berufsausbildung zum Maschinenschlosser im
  • DB-Ausbesserungswerk Kassel
  • Akademie der Arbeit an der Universität Frankfurt

Berufserfahrung

  • Rangierarbeiter, Maschinenschlosser
  • Zivildienst in einer Schule für Körperbehinderte
  • Jugendbildungsreferent beim DGB-Landesbezirk Hessen
  • Redakteur Online- und Printmedien bei der Gewerkschaft der Eisenbahner
  • (GdED, später Transnet, heute EVG)
  • Bezirksjugendsekretär beim DGB Hessen-Thüringen
  • Referent für Strategie und Kampagnen beim DGB Hessen-Thüringen
  • kommissarischer Regionsgeschäftsführer-DGB Region Mittelhessen

Ehrenamtliche Tätigkeit

  • Kreistagsabgeordneter
  • Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Gießen
  • Landesgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Arbeit und Leben (DGB und vhs)
  • Vorsitzender des Vereins für außerbetriebliche Aus- und Weiterbildung, Wetzlar
    und viele weitere ehrenamtliche Funktionen, die aus der Tätigkeit beim DGB hervorgehen

 


 

Phillip Jacks

Phillip Jacks

Philipp Jacks

Geboren 1976 in Kronberg im Taunus
Familienstand: Verheiratet, drei Kinder
Gewerkschaft: ver.di

Schule und Ausbildung

Gesamtschule, Gymnasium, Abitur, Gesellschaftswissenschaftler M.A. an der Johann Wolfgang von Goethe Universität Frankfurt und Universität zu Köln

Berufserfahrung

Seit einem Jahr Geschäftsführer und Vorsitzender beim DGB Frankfurt, vorher DGB-Sekretär und Vorsitzender in Wiesbaden. Davor DGB-Sekretär in Aalen auf der Ostalb und DGB-Jugendbildungsreferent in Stuttgart. Anstellung bei DGB ist erste nicht-prekäre Beschäftigung, vorher Leiharbeiter, Kellner, Tellerwäscher, Pizzabäcker, Zeitungsbote, Lagerarbeiter, Reinigungskraft, Roomboy, Fahrer, Veranstaltungsorganisator sowie Anstellungen im Gartenbau, einer PR-Agentur, einer Stadtbücherei, der Kunsthalle Schirn, der Personalabteilung eines großen australischen Energieunternehmens, im Gleichstellungsbüro der FH Köln und einem GIZ-Entwicklungshilfeprojekt für Demokratie und Dezentralisierung in Malawi (Südostafrika).

Ehrenamtliche Tätigkeit

Während des Studiums in Frankfurt und Köln politisch aktiv bei der Gewerkschaftsjugend, im Studierendenparlament und Fachschaft, verschiedenen kulturpolitischen Initiativen, mehrere Jahre Mitglied im Rat von attac Deutschland, Frankfurter Kreisvorsitzender und Bundesvorstandsmitglied bei Jungdemokraten/Junge Linke. Parteilos.

Aktuell in zahlreichen Funktionen die sich aus der DGB-Tätigkeit ergeben, u.a. Vorsitzender im Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit Frankfurt, Jobcenter Beirat Frankfurt, Arbeit und Leben Frankfurt, Arbeitslosen- und Sozialberatung e.V.

Webseiten-Administration für verschiedene Vereine und Initiativen, u.a. Tierpark Mainz-Kastel, Geschichtswerkstatt Heidenheim an der Brenz, Kooperationsstelle Hochschule und Gewerkschaften Frankfurt-Rhein-Main, Die Marbacher (Politfolk), Initiative zur Schaffung einer Gedenkstätte Katzbach in den Adlerwerken u.a.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Michael Rudolph zur Wahl als Vorsitzender des DGB Bezirkes Hessen-Thüringen vorgeschlagen/Sandro Witt zur Wiederwahl als Stellvertreter vorgeschlagen
Michael Rudolph, bislang Regionsgeschäftsführer des DGB in Nordhessen, soll neuer Vorsitzender des DGB Hessen-Thüringen werden. Das schlagen der DGB-Bundesvorstand und der DGB-Bezirksvorstand Hessen-Thüringen den 100 Delegierten vor, die auf der 5. Ordentlichen Bezirkskonferenz am 9. Dezember 2017 in Frankfurt darüber abstimmen werden. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Regionsgeschäftsführer/innen des Bezirkes Hessen-Thüringen gewählt
Auf der heutigen (9. Dezember 2017) 5. Ordentlichen Bezirkskonferenz des DGB Hessen-Thüringen in Frankfurt am Main wurden neben dem geschäftsführenden Bezirksvorstand auch die Regionsgeschäftsführerinnen und Regionsgeschäftsführer, die regionalen Vertreterinnen und Vertreter des Bezirkes, gewählt. Sie sind die Ansprechpartner der ehrenamtlichen Stadt- und Kreisverbände und unterstützen sie in ihrer Arbeit vor Ort. Zur Pressemeldung
Artikel
Mündliche Ergänzung zum Geschäftsbericht von Gabriele Kailing
Die mündlichen Ergänzungen zum schriftlichen Geschäftsbericht des DGB-Bezirks Hessen-Thüringen von 2014 - 2017. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten