Deutscher Gewerkschaftsbund

02.04.2013

Aktive der Gewerkschaftsjugend in Süd- und Südosthessen bereiten sich auf die Bezirksjugendkonferenz des DGB vor

aktiven-konferenz

dgb/huth

Am 26. März haben sich in Frankfurt 25 Jugendliche in einem Aktiventreffen auf die kommende Bezirkjugendkonferenz der DGB-Jugend Hessen-Thüringen vorbereitet. Im Mittelpunkt des Treffens standen ein Rückblick auf die Aktionen der Gewerkschaftsjugend der vergangenen vier Jahre, die Diskussion von Anträgen und die Benennung der Delegierten. „Ein Antrag der Ver.di-Jugend aus Südhessen beschäftigt sich insbesondere mit der Forderung zur Abschaffung der Landesämter für Verfassungsschutz“, berichtet Sascha Schmidt, Jugendbildungsreferent der DGB Jugend in Südhessen. „Die Verwicklungen der Geheimdienste in die Morde des sogenannten NSU bestätigen unsere Kritik an den Strukturen und Aufgaben der Verfassungsschutzämter.“, so Schmidt weiter. Weitere Anträge befassen sich mit der Forderung der Abschaffung der Leiharbeit und einer Kampagne zur Diskussion über die 30-Stunden-Woche. „Mit diesen Anträgen beweist die DGB-Jugend, dass sie sich auf der Höhe der gegenwärtigen Diskussionen in unserer Gesellschaft befindet“ sagt dazu Tobias Huth, Jugendbildungsreferent der DGB Jugend in Südosthessen. „Die gegenwärtige Wirtschafts- und Finanzkrise zeigt, dass die Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums von unten nach oben im vergangenen Jahrzehnt zulasten der der abhängig Beschäftigten und insbesondere der jungen Generation gegangen ist. Deshalb ist es Zeit, dass wir über neue Arbeitszeitmodelle diskutieren die allen Menschen gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht“, so Huth weiter.

Zum Abschluss des Treffens riefen die jungen Gewerkschafter_innen alle Menschen auf, am 01. Mai gegen die geplante Kundgebung der faschistischen NPD in Frankfurt auf die Straße zu gehen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Michael Rudolph zur Wahl als Vorsitzender des DGB Bezirkes Hessen-Thüringen vorgeschlagen/Sandro Witt zur Wiederwahl als Stellvertreter vorgeschlagen
Michael Rudolph, bislang Regionsgeschäftsführer des DGB in Nordhessen, soll neuer Vorsitzender des DGB Hessen-Thüringen werden. Das schlagen der DGB-Bundesvorstand und der DGB-Bezirksvorstand Hessen-Thüringen den 100 Delegierten vor, die auf der 5. Ordentlichen Bezirkskonferenz am 9. Dezember 2017 in Frankfurt darüber abstimmen werden. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Internationaler Frauentag 2017: Digitalen Wandel gestalten
Der DGB stellt in diesem Jahr anlässlich des Internationalen Frauentags das Thema „Gute Arbeit 4.0 für Frauen“ in den Mittelpunkt. Zur Pressemeldung
Artikel
"Rente - für ein Leben in Würde im Alter"
Die 4. Bezirksfrauenkonferenz des DGB Bezirkes Hessen Thüringen am 17. Juni 2017 in Fulda steht unter dem Thema „Rente – für ein Leben in Würde im Alter“. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten