Deutscher Gewerkschaftsbund

10.09.2018

DGB: Ausbildung fair vergüten!

„Die Ausbildungsvergütungen reichen oftmals nicht aus. In Anbetracht steigender Mieten, gerade in den Ballungszentren, können sich die meisten Auszubildende weder ein Zimmer noch eine Wohnung leisten“, so Michael Rudolph, Vorsitzender des DGB Hessen-Thüringen. Die im Koalitionsvertrag der Bundesregierung vereinbarte Verankerung einer Mindestausbildungsvergütung im Berufsbildungsgesetz müsse zügig umgesetzt werden.

„Die Ausbildungsvergütungen reichen oftmals nicht aus. In Anbetracht steigender Mieten, gerade in den Ballungszentren, können sich die meisten Auszubildende weder ein Zimmer noch eine Wohnung leisten“, so Michael Rudolph, Vorsitzender des DGB Hessen-Thüringen. Die im Koalitionsvertrag der Bundesregierung vereinbarte Verankerung einer Mindestausbildungsvergütung im Berufsbildungsgesetz müsse zügig umgesetzt werden. „Tarifliche Ausbildungsvergütungen haben aus Gewerkschaftssicht zwar immer Vorrang, aber dort, wo keine Tarifverträge greifen, weil sich die Arbeitgeber vor der Verantwortung drücken, muss eine gesetzliche Mindestausbildungsvergütung ein Mindestmaß an Absicherung schaffen. Eine Vergütung von 635 Euro im ersten Ausbildungsjahr, die bis ins vierte Ausbildungsjahr auf mindestens 796 Euro ansteigt, wäre hierbei ein wesentlicher Schritt zu mehr Sicherheit für die Auszubildenden“, so Rudolph.

Eine gesetzliche Mindestausbildungsvergütung trage dazu bei, das duale Ausbildungssystem für junge Menschen attraktiver zu machen. „Vor dem Hintergrund der zu erwartenden Fachkräfteengpässe in einzelnen Branchen, müssen sich die Arbeitgeber um jeden einzelnen Jugendlichen bemühen. Dazu gehört eben auch eine Ausbildungsvergütung.“

 Nachfolgend die Pressemeldungen für Hessen und Thüringen in vollem Wortlaut


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB: Ausbildung fair vergüten!
Anlässlich der Veröffentlichung der Arbeits- und Ausbildungsmarktdaten für den Monat August in Hessen fordert der DGB Hessen-Thüringen mehr Qualität in der Ausbildung – unter anderem durch eine Mindestausbildungsvergütung. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB: Ausbildung fair vergüten!
Anlässlich der Veröffentlichung der Arbeits- und Ausbildungsmarktdaten für den Monat August in Thüringen fordert der DGB Hessen-Thüringen mehr Qualität in der Ausbildung – unter anderem durch eine Mindestausbildungsvergütung. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB: Chancen nutzen, Ausbildung attraktiver machen
Nur wenn die Attraktivität der dualen Ausbildung gesteigert wird, wird es den Thüringer Unternehmen gelingen, sich für die Zukunft aufzustellen und dem Fachkräftebedarf zu begegnen. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten