Deutscher Gewerkschaftsbund

27.04.2018

Der Arbeitsmarkt im Bezirk im April

Anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für den Monat April in Hessen und Thüringen fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) die Stärkung der Arbeitslosenversicherung und wirksamere Maßnahmen zur Eindämmung von Langzeitarbeitslosigkeit. „Die gute Konjunktur und weiter sinkende Arbeitslosenzahlen sind die besten Voraussetzungen dafür, diejenigen, die offensichtlich nicht davon profitieren können, wirksam zu unterstützen. Dafür müssen vor allem die Jobcenter besser ausgestattet werden“, so der Vorsitzende des DGB Hessen-Thüringen, Michael Rudolph.

Nachfolgend die Pressemeldungen für Hessen und Thüringen in vollem Umfang

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB: Arbeitslosenversicherung stärken und Langzeitarbeitslosigkeit eindämmen
Anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für den Monat April in Hessen fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) die Stärkung der Arbeitslosenversicherung und wirksamere Maßnahmen zur Eindämmung von Langzeitarbeitslosigkeit. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB: Arbeitslosenversicherung stärken und Langzeitarbeitslosigkeit eindämmen
Anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für den Monat April in Thüringen fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) die Stärkung der Arbeitslosenversicherung und wirksamere Maßnahmen zur Eindämmung von Langzeitarbeitslosigkeit. Zur Pressemeldung
Artikel
Der Arbeitsmarkt im Bezirk im März
Der DGB Hessen-Thüringen fordert anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten in Hessen und Thüringen für den Monat März die zügige Umsetzung der im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung formulierten Vorhaben, eine ‚nationale Weiterbildungsstrategie‘ auf den Weg zu bringen und eine ‚neue Weiterbildungskultur‘ zu etablieren. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten