Deutscher Gewerkschaftsbund

31.03.2015
Griechische Kolleg_innen zu Besuch in Mittelhessen

"I Believe in Solidarity!"

Im Rahmen des deutsch-griechischen Austausches gewerkschaftlicher Solidaritätsbündnisse besuchte eine Gruppe griechischer Kolleginnen und Kollegen in der vergangenen Woche den DGB Bezirk Hessen-Thüringen. Gemeinsam mit Chrysa Anastasiadou, eherenamtliche Mitarbeiterin in der Solidaritätsklinik Thessaloniki und ihrer Athener Kollegin Elengo Manoussaki, aus der dortigen Klinik, veranstaltete die DGB Jugend Mittelhessen, gemeinsam mit dem Kollegen Ulf Immelt aus der DGB Region Mittelhessen, einen Tag des Austausches und der Solidarität.

Bei dem Besuch der Klausurtagung des ver.di-Berzirksfachbereichsvorstandes für Gesundheit, soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen im Bildungszentrum Gladenbach gelang der Austausch mit Kollegen_Innen aus der Gesundheitsbranche. Schnell wurde auf beiden Seiten deutlich, dass die Themen Privatisierung des Gesundheitssystems, steigende Zusatzkosten für Medikamente und Behandlungen sowie Personalabbau im Gesundheitssektor ein gemeinsames Problem darstellen. Die Kolleginnen und Kollegen zeigten sich tief berührt von den Schilderungen der humanitären Katastrophe, die sich zurzeit im griechischen Gesundheitswesen abspielt.

Auch neue Perspektiven in Bezug auf die aktuelle politische Situation vor dem Hintergrund des Gipfeltreffens beider Regierungen in Berlin, wurden im anschließenden Austausch zum Thema. Bei der abendlichen Diskussionsveranstaltung im DGB-Dachsaal in Gießen äußerte Manoussaki deutliche Kritik an den europäischen Institutionen, welche die Deregulierung des Arbeitsmarktes und die Zerstörung demokratischer Strukturen in Griechenland ausgelöst haben. Wie bereits im Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen der ver.di geäußert, erneuerte Elengo Manoussaki ihre Forderung nach Solidarität zwischen der deutschen und der griechischen Gesellschaft.

Im gemeinsamen Kampf für die Rechte von Arbeinehmer_Innen, für ein Europa der Menschen- nicht der Banken sowie für demokratische Prozesse, sieht sie die in ihren Augen dringend benötigte europäische Solidarität. Eine Solidarität die nicht von oben kommt, sondern nach einem Zitat von Eduardo Galeano, den anderen respektiert und auf Augenhöhe anerkennt.  

Die DGB-Jugend Mittelhessen veranstaltet im Mai zum zweiten Mal mit einer Gruppe junger Menschen einen Bildungsurlaub in Griechenland. Wir freuen uns auf den Besuch der Kollegen_Innen vor Ort und die weitere Stärkung der solidarischen Beziehungen nach Griechenland.

Weitere Informationen zu dem Besuch der Kolleginnen hier in der Region auf:

http://www.giessener-anzeiger.de/wirtschaft/wirtschaft-regional/griechen-halten-troika-fuer-zerstoererin_15142506.htm

http://www.mittelhessen.de/lokales/region-giessen_artikel,-Sparkurs-stuerzt-viele-ins-Elend-_arid,456923.html


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Bildungsprogramm DGB Jugend Hessen für 2017 erschienen
Das Bildungsprogramm der DGB-Jugend Hessen für 2017 gibt es in den DGB-Jugendbüros gedruckt und hier als pdf. weiterlesen …
Artikel
Sparpolitik oder Investitionen? Wege aus der Krise Europas
Sparpolitik oder Investitionen? Diese Frage wollen wir kurz vor dem Blockupy-Aktionstag am 12. März 2015 un 18 Uhr in Frankfurt diskutieren. Die DGB-Jugend lädt gemeinsam mit dem DGB Frankfurt-Rhein-Main und IPSO ein zu einem hochkarätig besetzten Podium ins Frankfurter Gewerkschaftshaus. Komm vorbei und informier dich über die aktuelle EUropäische Krisenpolitik und gewerkschaftliche Positionen dazu! weiterlesen …
Pressemeldung
Anhörung zu CETA, TTIP und TiSA: DGB Hessen-Thüringen fordert gerechten Welthandel
Angesichts der zweitägigen Anhörung zu den Freihandelsabkommen CETA, TTIP und TiSA im Hessischen Landtag am 5. und 6. November bekräftigt der DGB-Bezirk Hessen-Thüringen seine ablehnende Haltung zu den drei Abkommen. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten