Deutscher Gewerkschaftsbund

17.01.2017

Mit Bus und Bahn für einen Kurswechsel in der Rentenpolitik

„Rente muss reichen. Kurswechsel: Die gesetzliche Rente stärken!“ – mit diesem Slogan beklebt fahren seit Ende Dezember 2016 in Erfurt, Frankfurt und Wiesbaden Busse bzw. Straßenbahnen für den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Damit will der DGB im Rahmen seiner Kampagne für einen Kurswechsel in der Rentenpolitik werben. Die gesetzliche Rente muss gestärkt, das Rentenniveau stabilisiert und in Zukunft wieder angehoben werden. Dazu muss die Politik jetzt die Weichen stellen. Mehr Informationen zur Rentenkampagne finden Sie hier

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Der Arbeitsmarkt im Bezirk im Mai
Anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für Hessen und Thüringen im Mai weist der DGB auf die Problematik der vorzeitigen ‚Zwangsverrentung‘ von Hartz IV-Empfängerinnen und –Empfängern hin. weiterlesen …
Artikel
DGB: Weiterbildung und-qualifizierung für Langzeitarbeitslose das A und O
Anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für den Monat August in Hessen und Thüringen fordert der DGB die Weiterbildung und -qualifizierung für Langzeitarbeitslose stärker voran zu bringen. weiterlesen …
Artikel
Der Arbeitsmarkt im Bezirk im März
Auch wenn die Zahl der Arbeitslosen in diesem Monat erneut gesunken ist, profitieren ältere Langzeitarbeitslose kaum davon. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten