Deutscher Gewerkschaftsbund

28.08.2012

Ein Arbeiterschicksal im Faschismus- Zeitzeugengespräch mit Lorenz Knorr

Lorenz Knorr

dgb/begass

Die DGB-Jugend Frankfurt lädt recht herzlich zu der Veranstaltung „Ein Arbeiterschicksal im Faschismus – Zeitzeugengespräch mit Lorenz Knorr“ ein.

Ort:         Café des Jugendclubs U68 (Eingang: Untermainkai 67)
Datum:   11.09.2012
Uhrzeit:   18.00 Uhr

Zur Person Lorenz Knorr: Am 18. Juli 1921 wurde Lorenz Knorr in Eger (heute: Cheb) im Gebiet der ehemaligen Tschechoslowakei als Sohn eines aktiven Arbeiterfunktionärs geboren. Er war vor dem Zweiten Welkrieg Mitglied der sozialdemokratischen Partei der Tschechoslowakei. Während des Faschismus beteiligte er sich an verschiedenen Widerstandsaktionen. Er verteilte Flugblätter und nahm an Sabotageakten gegen Rüstungsfabriken, Waffendepots und Kriegstransporten teil.

Hier haben alle Interessierten die Gelegenheit ihre Fragen direkt an Lorenz Knorr zu richten und diese zu diskutieren.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an spannenden Diskussionen rund um das Thema Widerstand im Faschismus.

Hinweis: Wenn komplette Schulklassen die Veranstaltung besuchen möchten, würden wir darum bitten uns vorher kurz zu informieren!

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Der 1. Mai in der Region Südosthessen
Wir stehen für Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit. Dafür kämpfen Gewerkschaften! weiterlesen …
Artikel
Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!
DGB-Aufruf zum Antikriegstag am 1. September 2017 weiterlesen …
Pressemeldung
Auschwitz-Gedenkstättenfahrt der DGB-Jugend
Insgesamt 1000 Jugendliche, darunter 40 aus Hessen und 30 aus Thüringen, werden am 17. Juni an einer Gedenkstättenfahrt der DGB-Jugend nach Oswiecim (Auschwitz) teilnehmen. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten