Deutscher Gewerkschaftsbund

10.07.2014
Ausstellung der DGB-Jugend

Gewerkschaft informiert am Marburger Gymnasium Philippinum über Situation in Griechenland

Die Arbeitslosigkeit in der Europäischen Union verharrt auf Rekordniveau, die Jugendarbeitslosigkeit in Europa ist unverändert hoch. In den Mitgliedsstaaten Griechenland und Spanien sind über 50% der Jugendlichen arbeitslos. Nach einem Bericht des Roten Kreuz können sich 43 Millionen Europäer kein Essen mehr leisten. Am Beispiel Griechenlands zeigt die Ausstellung der DGB-Jugend Hessen-Thüringen wie aus der Finanz-und Wirtschaftskrise eine soziale Krise geworden ist. Sie macht die Folgen der Politik der Troika aus Europäischer Zentralbank, Internationalen Währungsfond und EU-Kommission für Arbeitnehmer, Jugendliche und Rentner deutlich.
Am Montag, 21. Juli um 15:30 Uhr wird die Ausstellung eröffnet. Gemeinsam mit Schüler_innen des Philippinums kommen wir ins Gespräch über die Situation junger Menschen in Griechenland und ihre Strategien der Krisenbewältigung.

Foto der Ausstellung

dgb/awagner


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Aktion
Re:Claim The Union
Frauen* haben in der Arbeitswelt mit vielen verschiedenen Herausforderungen zu kämpfen: Das fängt bei ungleicher Bezahlung an, geht weiter mit der Vereinbarkeit von Beruf und Care-Arbeit und hört noch lange nicht auf mit Diskriminierungserfahrungen durch männliche Vorgesetze, Kollegen oder Kunden. weiterlesen …
Artikel
Neuer Bildungsurlaub der DGB Jugend Mittelhessen
Warschau ist die junge Hauptstadt Polens. Mit seinen 1,7 Millionen Einwohnern die mit Abstand größte Stadt in Polen und das kulturelle, wirtschaftliche wie auch politische Zentrum des Landes. Hier treffen modernste Wolkenkratzer auf die allgegenwärtigen Spuren der Vergangenheit. weiterlesen …
Artikel
1. Mai in Mittelhessen
Zeit zu Tanzen Unter diesem Motto fand unsere diesjährige Vormaiveranstaltung in dem Jugendzentrum Jokus in Gießen statt. Musikalische Unterstützung gab es von der regionalweit bekannten Ska-Cover Band „Skameleon“ aus Herborn und den Rappern von „Hip Hop im Jokus“. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten