Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 126 - 30.09.2010
Politik muss jetzt zeigen dass sie es ernst meint mit dem Fördern

DGB: Immer noch zu viele ALG-II-Bezieher

Arbeitsmarktzahlen der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit von September

DGB Hessen: Politik muss jetzt zeigen, dass sie es ernst meint mit der Integration von ALG-II Beziehern

 

Der DGB Hessen beurteilt die Erholung am Arbeitsmarkt grundsätzlich positiv.  Allerdings sei die Entwicklung bei den Beziehern von Arbeitslosengeld-Zwei kritisch, sagte DGB-Arbeitsmarkt-Expertin Brigitte Baki: „Zwar sind insgesamt weniger Menschen langzeitarbeitslos. Trotzdem gibt es jetzt, wo sich der Arbeitsmarkt langsam erholt hat, innerhalb der gesamten Arbeitslosen prozentual mehr ALG-II-Bezieher als mitten in der Krise im vergangenen Jahr. Das zeigt, dass es nicht gelungen ist, viele dieser Menschen zurück in den Arbeitsmarkt zu bringen. Und zwar weder in den regulären noch in den öffentlich geförderten.“

 

Mit den geplanten Änderungen bei der Arbeitsmarktförderung werde sich die Situation noch verschärfen. Denn in Zukunft würden die ALG-ÍI-Bezieher durch Streichung bei der Förderung einer Arbeitsaufnahme noch schlechter gestellt sein.

 

Der DGB fordert, die Politik solle jetzt konkrete Vorschläge machen, was sie dagegen zu tun gedenkt, so Baki weiter. „Gerade in diesen Tagen wird an der Debatte über die Regelsätze für Hartz-4-Empfänger klar, dass die schwarz-gelbe Regierung deren Lebensunterhalt auf einem unerträglich niedrigen Stand halten will. Um so mehr müsste die Politik ehrliche Anstrengungen zeigen, wie diese Menschen aus dem Teufelskreis von Armut wieder herauskommen.“

 

Baki erinnerte daran, dass ursprünglich mit der Arbeitsmarktreform auch der Gedanke des Förderns und nicht nur der des Forderns verbunden war. Langzeitarbeitslose sollten die Möglichkeiten erhalten, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zu verbessern, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. „Davon sind wir im Moment weit entfernt.“ 

 


Nach oben

Kontakt

So er­rei­chen Sie uns
Logo DGB
dgb / ske
DGB Hessen-Thüringen Abteilung Öffentlichkeitsarbeit Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77 60329 Frankfurt Telefon 069-273005-52 oder -31 Telefax 069-273005-55
weiterlesen …