Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 105 - 26.11.2013

DGB Hessen-Thüringen dankt Minister Machnig für gute Zusammenarbeit

Anlässlich des Weggangs des Ministers für Wirtschaft, Arbeit und Technologie, Matthias Machnig, aus der thüringischen Landespolitik dankt ihm der DGB-Bezirksvorsitzende Hessen-Thüringen, Stefan Körzell, für die Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

Machnig habe Maßstäbe gesetzt, die es fortzusetzen gelte. Mit seinem Nachfolger, Uwe Höhn, erhoffe sich der DGB Hessen-Thüringen Kontinuität auf derselben Linie, damit sich Gute Arbeit in Thüringen auch nachhaltig durchsetze.

„Minister Machnig hat immer deutlich gemacht, wie wichtig ihm die Zusammenarbeit und der Rat der Gewerkschaften gewesen sind. Ihm ist es zu verdanken, dass Thüringen ein Tariftreue- und Vergabegesetz bekommen hat, die öffentliche Förderung von Unternehmen an der Zahl der beschäftigten Leiharbeiter festgemacht wurde, Thüringen eine Mindestlohninitiative auf den Weg gebracht hat oder die vom DGB eingebrachte Initiative ‚Thüringen braucht Dich‘ umgesetzt worden ist. Sein Einsatz für Opel und Bosch Solar ist vorbildlich gewesen. Der Erhalt von Arbeitsplätzen und die Umsetzung von guter Arbeit waren bei Machnig in guten Händen. Ich wünsche ihm für seinen weiteren Weg alles Gute.“


Nach oben

Kontakt

So er­rei­chen Sie uns
Logo DGB
dgb / ske
DGB Hessen-Thüringen Abteilung Öffentlichkeitsarbeit Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77 60329 Frankfurt Telefon 069-273005-52 oder -31 Telefax 069-273005-55
weiterlesen …