Deutscher Gewerkschaftsbund

Einladung zur öffentlichen Podiumsdiskussion

Mein Körper - meine Entscheidung

Schwangerschaftsabbrüche entkriminalisieren!

 

Donnerstag, 6. Juni 2019, 19 Uhr
Gewerkschaftshaus Frankfurt am Main 

Facebook-Veranstaltung: Zur Veranstaltung

Bitte liken und teilen!

 

Teilnehmer:

Elke Hannack, stellv. Bundesvorsitzende des DGB

Prof. Dr. Daphne Hahn, Professorin für Gesundheitswissenschaften und empirische Sozialforschung (Hochschule Fulda), ehem. Bundesvorsitzende von Pro Familia

Prof. Dr. Ursula Engelen-Kefer, Vorsitzende des SoVD Berlin-Brandenburg, ehem. stellv. Bundesvorsitzende des DGB (1990-2006)

Dr. Kristina Hänel, Allgemeinmedizinerin mit Schwerpunkt Frauengesundheit

Moderation: Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau

 

Begrüßung: 

Helena Müller, DGB Hessen-Thüringen
Britta Brandau, DGB Frauen Frankfurt am Main

 

Die jüngste Debatte um den Paragrafen 219a StGB  - das sogenannte Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche - und die Auseinandersetzungen um den Paragrafen 218 haben gezeigt, dass eine Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen  nicht unmittelbar auf der politischen Tagesordnung steht. Es gibt Gründe genug, dies zu ändern.

Gemeinsam  wollen wir uns mit aktuellen Debatten zum Thema  befassen, dabei auch auf vergangene Kämpfe und in andere Länder schauen sowie Mythen auseinandernehmen. Doch vor allem soll nach vorne geschaut werden: Wie können wir gesellschaftliche und parlamentarische Mehrheiten organisieren für  etwas, das längst überfällig ist.
Die umfassende Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen.

Veranstalter: Deutscher Gewerkschaftsbund Frankfurt am Main | dgb-frankfurt.de

Kooperationspartnerin: Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main

Medienpartnerin: Frankfurter Rundschau
Veranstaltungsort ist das Gewerkschaftshaus in der Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77.

Verantwortlich: Alexander Wagner, DGB Frankfurt am Main, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77.

 

Hier der Flyer zum Download:

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Mein Körper - meine Entscheidung
Die gestrige Podiumsveranstaltung „Mein Körper, meine Entscheidung - Schwangerschaftsabbrüche entkriminalisieren!“ wurde von einem Grußwort der Vorsitzenden der DGB Frauen Frankfurt am Main, Britta Brandau, sowie der Abteilungsleitung des DGB Bezirks Hessen-Thüringen für Frauen und Gleichstellung, Helena Müller eröffnet weiterlesen …
Artikel
Landtagswahl Thüringen: Der DGB Bezirksfrauenausschuss diskutiert mit Staatssekretärin Ines Feierabend
Am 07.09.2019 begrüßte der DGB Bezirksfrauenausschuss Hessen-Thüringen die Staatssekretärin Ines Feierabend in Erfurt. Ines Feierabend ist seit 2015 Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Freistaats Thüringen unter der Ministerin Heike Werner. Zusammen mit dem Bezirksfrauenausschuss wurden anlässlich der kommenden Landtagswahl Themen zu Frauen und Gleichstellung, Rente, Teilhabe, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Schwangerschaftsabbrüche, Inklusion sowie Tierschutz diskutiert. Auch der Kampf gegen Rassismus stand für alle Beteiligten als Zukunftsthema in der Diskussion weit oben. In der Diskussion wurde auch deutlich: Sexismus und Rassismus gehen Hand in Hand. weiterlesen …
Pressemeldung
Schwangerschaftsabbrüche raus aus dem Strafgesetzbuch!
Anlässlich der morgigen Anhörung zum Gesetzesentwurf ‚Hessisches Gesetz zum Schutz der Rechte von schwangeren Frauen bei Schwangerschaftsberatung und -abbruch‘ der Fraktion DIE LINKE. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten