Deutscher Gewerkschaftsbund

Bildungsprogramm DGB-Jugend Hessen

Politische Grundlagen gewerkschaftlicher Bildungsarbeit

Gewerkschaften von A-Z

Politische Grundlagen gewerkschaftlicher Bildungsarbeit

dgb

Die Bildungsarbeit der DGB-Jugend unterscheidet sich in mancher Hinsicht von anderen Jugendverbänden und Trägern außerschulischer Bildungsarbeit. Sie steht in engem Zusammenhang mit den Positionen der Gewerkschaftsjugend und nimmt Bezug auf ihre Beschlüsse. Sie setzt sich kritisch mit der herrschenden Politik auseinander und hinterfragt Erscheinungen in unserer Gesellschaft. Sie diskutiert aber auch lebhaft gewerkschaftliche Positionen und wirkt so wiederum in den Jugendverband und in die Gewerkschaften.
Wir bieten interessierten Teamenden der DGB-Jugendbildungsarbeit mit diesem Seminar die Möglichkeit, sich fit zu machen in:

  • Bildungsverständnis der gewerkschaftlichen Jugendbildungsarbeit
  • gesellschaftspolitischen Grundlagen aus dem Bereich der Politischen Ökonomie sowie verschiedene Macht- und Diskriminierungsverhältnisse
  • gewerkschaftlichen Positionen zu aktuellen politischen Fragen
  • Konsequenzen für eine Bildungsarbeit, die möglichst nicht ausgrenzt und Emanzipation fördert

Bei Interesse bitte vor der Anmeldung unbedingt die Absprache mit der/dem zuständigen Jugendbildungsreferenten/in suchen. Dieses Seminar ist Bestandteil unseres neuen, umfassenderen Qualifizierungskonzepts und der JULEICA (JugendLeiterInnenCard).
Fahrtkosten für öffentliche Verkehrsmittel 2. Klasse werden für unsere zukünftigen BildungsarbeiterInnen in Absprache mit dem Jugendbüro Nordhessen übernommen.

Termin: 24.02. bis 01.03.2013 / Anmeldung bitte bis: 19.12.2012
Ort: Gladenbach
Teilnahmebeitrag: Gewerkschaftsmitglieder kostenlos, Nichtmitglieder 90 Euro

Infos und Anmeldung beim DGB-Jugendbüro Nordhessen

Wenn du Fragen zum Seminar hast oder dich anmelden willst, wende dich ans

DGB-Jugendbüro Nordhessen
Telefon: 0561/7209535
Mail: jugendbuero-nordhessen@dgb.de

Bei Anmeldungen benötigen wir neben dem Seminartitel, deinem Namen und deiner Anschrift noch dein Geburtsdatum, Telefonnummer und Mail-Adresse für Infos und Rückfragen. Gib bitte an, wie du essen möchtest (z.B. vegetarisch) und ob du AuszubildendeR, SchülerIn, StudentIn, erwerbslos oder beschäftigt bist (und bei welchem Arbeitgeber). Außerdem müssen wir wissen, ob du Gewerkschaftsmitglied bist, und wenn ja in welcher Gewerkschaft - dann gilt für dich der günstigere Teilnahmebeitrag.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Get together – Das neue Bildungsprogramm der DGB-Jugend Hessen-Thüringen ist da!
Das Bildungsprogramm der DGB-Jugend Hessen für 2019 gibt es in den DGB-Jugendbüros gedruckt und hier als pdf. weiterlesen …
Artikel
Kein Abbau des Investitionsstaus auf kommunaler Ebene auszumachen
Die Landesregierung und insbesondere Finanzminister Schäfer loben sich für ihre kommunale Investitionsförderung über den grünen Klee. Weshalb, das bleibt ihr Geheimnis. Es ist kein nennenswerter Anstieg bei den kommunalen Investitionen auszumachen. weiterlesen …
Pressemeldung
DGB und GEW fordern Hessischen Rechnungshof zur Befassung mit kommunalem Investitionsstau an Schulen in Hessen auf
Der Hessische Rechnungshof hat den gesetzlichen Auftrag, sich mit den erforderlichen Investitionen auf der Ebene der Städte, Gemeinden und Landkreise zu befassen. In den vergangenen Jahren ist in seinen Kommunalberichten dazu nichts zu finden – außer im aktuellen Kommunalbericht die geschilderte Fehlinterpretation. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten