Deutscher Gewerkschaftsbund

03.01.2018

Herausforderungen für den Arbeitsmarkt in Hessen und Thüringen 2018

Der Arbeitsmarkt sowohl in Hessen als auch in Thüringen bietet aus Sicht des DGB Hessen-Thüringen eine sehr gute Voraussetzung dafür, dass eine Reihe von arbeitsmarktpolitischen Herausforderungen im neuen Jahr gestemmt werden können.

Hier geht es zur Pressemitteilung

DGB: Herausforderungen für den hessischen Arbeitsmarkt 2018

 

Hier geht es zur Pressemitteilung

DGB: Herausforderungen für den thüringischen Arbeitsmarkt 2018


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Thüringer Beschäftigte arbeiten 65 Stunden mehr als Bundesdurchschnitt
Die Beschäftigten in Thüringen arbeiteten im vergangenen Jahr 65 Stunden mehr als der bundesweite Durchschnitt – nämlich 1.370 Stunden. Das sind mehr als anderthalb Arbeitswochen zusätzlich. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Sozialer Arbeitsmarkt: Dran bleiben und allen eine Chance geben!
Die Unternehmen sollten mehr Mut beweisen und den Menschen eine Chance geben. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Hessen: Jetzt fördern statt immer nur fordern!
Um das Problem der verfestigten Langzeitarbeitslosigkeit in den Griff zu bekommen, müssen die hessischen Jobcenter das neue Teilhabechancengesetz der Bundesregierung, das seit dem 1. Januar 2019 in Kraft ist, zügig umsetzen. Dazu müssen aber auch die Betriebe handeln. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten