Deutscher Gewerkschaftsbund

„Wir geben 100% - sie geben 1%“

17.06.2016

„Wir geben 100% - sie geben 1%“

Die Besoldung der hessischen Beamtinnen und Beamten soll nach dem Willen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen ab dem 1. Juli 2016 um nur einen Prozentpunk steigen – nach einer Null-Runde im Jahr 2015. Das ist ein Schlag ins Gesicht der Beamtinnen und Beamten. Statt weiterer Kürzungen fordern der DGB Hessen-Thüringen und die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes die zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses der Angestellten im Öffentlichen Dienst auf die Beamtinnen und Beamten. Diese Politik nach Gutsherrenart treibt die Abkopplung der Beamtinnen und Beamten von der Lohnentwicklung immer weiter voran. Hessen darf den Haushalt nicht auf Kosten der Beschäftigten sanieren. Die Verlängerung der Arbeitszeit und die Streichung von Stellen haben bereits in der Vergangenheit zu einer Verdichtung der Arbeit geführt. Das Ergebnis ist ein anhaltend hoher Krankenstand sowie die Zunahme von Zwangspensionierungen aus gesundheitlichen Gründen. Riesige Überstundenberge und ausbleibende Beförderungen untergraben die Arbeitsmoral und demotivieren die Beschäftigten.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, unterstützen Sie die Beamtinnen und Beamten in Hessen. Sie geben für uns alle tagtäglich 100%. Damit sie das auch in Zukunft 100% können, schicken Sie die Postkarten (Download) per E-Mail bis zum 14.07.2016 an:

Volker Bouffier v.bouffier@ltg.hessen.de oder Tarek Al-Wazir t.al‑wazir@ltg.hessen.de oder an Ihre/n Wahlkreisabgeordnete/n von Bündnis 90/Die Grünen oder der CDU im Hessischen Landtag (Beispiel: M.Mustermann@ltg.hessen.de)

Hier mehr Infos rund um das Thema Beamtinnen und Beamte und Öffentlicher Dienst

 







30.06.2016

Start der Post­kar­ten­ak­ti­on "Wir ge­ben 100% - sie ge­ben 1%" am 30. Ju­ni 2016 in Wies­ba­den

DGB Hessen-Thueringen / Anja Peschke
Hier Bilder zur hessenweiten Postkartenaktion unter dem Motto „Wir geben 100 Prozent – sie geben ein Prozent“.
zur Fotostrecke …


Nach oben
13.05.2015
DGB: Per­so­nal­kos­ten­ent­wick­lung in Hes­sen seit Jah­ren ge­dämpft
Mann mit letztem Euro im Portemonnaie
DGB/Simone M. Neumann
Der DGB Hessen-Thüringen hat heute in Wiesbaden Zahlen zur Personal- und zur Personalkostenentwicklung im Landesdienst vorgelegt.
Zur Pressemeldung

18.04.2016
Kai­ling: Die Aus­ein­an­der­set­zung um die Be­am­ten­be­sol­dung muss po­li­tisch ge­führt wer­den
Taschenrechner, Geldscheine
Colourbox
Die Vorsitzende des DGB Hessen-Thüringen, Gabriele Kailing, äußert sich im Interview mit der Frankfurter Rundschau über die jüngsten Überlegungen der hessischen Landesregierung zur Beamtenbesoldung, die überfällige Verringerung der Wochenarbeitszeit der hessischen Beamtinnen und Beamten und die Frage, wann juristische Schritte in einer politischen Auseinandersetzung sinnvoll sind.
weiterlesen …

09.05.2016
Be­sol­dungs­re­port 2016
Symbild Einkommensunterschied: Zwei Männer sitzen / stehen auf kleinen, bzw. großen Münzstapeln
Colourbox
Die Besoldung der Beamtinnen und Beamten hat sich nach der Föderalismusreform I (2006) dramatisch auseinanderentwickelt. Bei gleicher Besoldungsgruppe gibt es zwischen den Bundesländern Unterschiede von mehreren Tausend Euro pro Jahr.
weiterlesen …

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB Hessen-Thüringen fordert Rückkehr Hessens in die Tarifgemeinschaft der Länder
Angesichts der beginnenden Koalitionsverhandlungen zwischen CDU und Bündnis 90/DIE GRÜNEN hat der DGB Hessen-Thüringen heute seine Forderung nach einer Rückkehr des Landes in die Tarifgemeinschaft der Länder bekräftigt. Der Vorsitzende Michael Rudolph begründete dies: Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Tarifflucht ist teuer! Hessen entgehen jährlich 946 Millionen Euro
Dem Land Hessen entgehen durch Tarifflucht und Lohndumping jährlich 946 Millionen Euro für die Sozialversicherungen sowie 486 Millionen Euro an Einkommensteuer. Zur Pressemeldung
Link
Bewertung des Koalitionsvertrages Hessen
DGB prüft Koalitionsvertrag und setzt Schwerpunktthemen. Forderungskatalog hier downloaden. zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten