Deutscher Gewerkschaftsbund

01.09.2015

Der Arbeitsmarkt im Bezirk im August

Trotz der komfortablen Lage am Ausbildungsmarkt in Hessen und in Thüringen sind immer noch viele junge Menschen ohne einen Ausbildungsvertrag. Der DGB fordert die Politik und die Wirtschaft auf, jetzt zu handeln, damit niemand ohne berufliche Bildung bleibe. Nur eine Offensive in der Vermittlung und in der Qualität der beruflichen Bildung könne diesen Missstand beheben.

Nachfolgend die Pressemeldungen im Wortlaut für Thüringen und Hessen.

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Körperlich schwere Arbeit darf nicht krank machen!
Anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktzahlen für den Monat Juli durch die Bundesagentur für Arbeit erklärt Michael Rudolph, Vorsitzender des DGB Hessen-Thüringen: Zur Pressemeldung
Pressemeldung
2019 muss Jahr für ‚Gute Arbeit‘ in Hessen werden
Anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktzahlen der Bundesagentur für Arbeit für Dezember 2018 sagt Michael Rudolph, Vorsitzender des DGB Hessen-Thüringen: Zur Pressemeldung
Pressemeldung
2019 muss Jahr für ‚Gute Arbeit‘ in Thüringen werden
Anlässlich der heutigen Veröffentlichung der Arbeitsmarktzahlen der Bundesagentur für Arbeit für Dezember 2018 sagt Michael Rudolph, Vorsitzender des DGB Hessen-Thüringen: Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten