Deutscher Gewerkschaftsbund

18.04.2016

Kailing: Die Auseinandersetzung um die Beamtenbesoldung muss politisch geführt werden

Die Vorsitzende des DGB Hessen-Thüringen, Gabriele Kailing, äußert sich im Interview mit der Frankfurter Rundschau über die jüngsten Überlegungen der hessischen Landesregierung zur Beamtenbesoldung, die überfällige Verringerung der Wochenarbeitszeit der hessischen Beamtinnen und Beamten und die Frage, wann juristische Schritte in einer politischen Auseinandersetzung sinnvoll sind.

das Interview hier lesen


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Entgelterhöhung für Landesbeschäftigte in Hessen erfolgreich verhandelt
Anlässlich der von Gewerkschaften ausgehandelten Entgelterhöhung für die Landesbeschäftigten und der Einigung, erklärt Michael Rudolph, Vorsitzender des DGB-Bezirks Hessen-Thüringen: „Ich gratuliere den Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes Zur Pressemeldung
Pressemeldung
66,9 Millionen unbezahlte Überstunden in Hessen: Schluss damit!
Im Durchschnitt leistet jeder Beschäftigte 26,5 unbezahlte Überstunden im Jahr. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Schwangerschaftsabbrüche raus aus dem Strafgesetzbuch!
Anlässlich der morgigen Anhörung zum Gesetzesentwurf ‚Hessisches Gesetz zum Schutz der Rechte von schwangeren Frauen bei Schwangerschaftsberatung und -abbruch‘ der Fraktion DIE LINKE. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten