Deutscher Gewerkschaftsbund

Män­ner set­zen Ar­beits­zeit-Stan­dards

Eigentlich wenig überraschend: Es sind immer noch die typischen „männlichen“ Arbeitszeitarrangements, die den Standard setzen. Das gilt in Führungspositionen noch mehr als anderswo: Überlange Vollzeitarbeit, dauerhafte Präsenz, Reisebereitschaft, lückenlose Erwerbstätigkeit.

Projekt VFB // fotolia // Pathfinder
Letz­te Chan­ce: Fünf­ten För­der­auf­ruf der So­zi­al­part­ner-Richt­li­nie für Pro­jek­te zur Gleich­stel­lung in Be­trie­ben nut­zen!

Der fünfte und letzte Förderaufruf zur ESF-Sozialpartnerrichtlinie "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern" (gemeinsame Initiative des BMAS, BDA und DGB) ist jetzt gestartet. Bis 21. September 2018 können Interessenbekundungen im Online-Verfahren beim Bundesverwaltungsamt eingereicht werden. Diesmal sind Träger mit Projektideen zur Umsetzung in den neuen Bundesländern sowie Lüneburg (Übergangsregion) besonders aufgerufen sich zu beteiligen.

Edhar Yuralaits/123rf.com
Fa­mi­li­en­freund­lich­keit lohnt sich - auch für Un­ter­neh­men

Kinderbetreuung, Weiterbildung, Arbeitszeitkonten: Je besser die Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, umso schneller kehren Mütter nach der Geburt ihres Kindes an den Arbeitsplatz zurück. Für Betriebe ist das eine echte Chance, gegen den Fachkräftemangel anzugehen - doch sie nutzen sie immer noch viel zu selten.

DGB/Alena Ozerova/123rf.com